Migräne mit Augen - Flimmern vor den Kopfschmerzen
 

Es gibt eine "Migräne mit Aura" und eine ohne. Bei der visuellen (das Sehen betreffenden) Aura breitet sich ein Flimmer- oder Zickzackmuster bogenförmig aus. (=Flimmerskotome). Seltener treten veränderte Größenwahrnehmungen auf, wie bei Lewis Caroll, dem Autor von Alice im Wunderland. *
Gefäßspasmen wandern wellenartig von der Sehrinde im Hinterkopf nach vorn. Die beidseitige Aura schadet dem Auge nicht, da die Störungen im Gehirn entstehen.
Die Aura dauert üblicherweise 10 - 30 Minuten, dann hat man nach einer kurzen Pause Kopfschmerzen. Die können von nicht wahrnehmbar bis hin zu schweren (beidseitigen) Migräneschmerzen reichen.
Migräne ist mit ~10% häufig (7% der Männer und 14% der Frauen). Dennoch können sich -vor allem in höherem Alter- auch andere Erkrankungen dahinter verstecken, weshalb eine augenärztliche und neurologische Untersuchung anzuraten sind! Vor allem nach Schleudertrauma oder Halsverletzungen / Gewürgt werden muss jedes Flimmern SOFORT mittels Halsgefäßdarstellung abgeklärt werden!

*

Alice im Wunderland: Mikropsie: Dinge erscheinen zu klein (Makropsie: zu groß - je nach Standpunkt)

Weitere Bilder zu alice im Wunderland

Literatur
1) Wiethölter, Wilhelm. Kopfschmerzen aus neuroophthalmologischer Sicht. In: Praktische Neuroophthalmologie. Kaden Verlag 2003
2) Huber, Kömpf. Klinische Neuroophthalmologie. Thieme verlag 1998
3) Oliver Sacks. Die Visionen der heiligen Hildegard in: Der Mann der seine Frau mit einem Hut verwechselte., Rowohlt Verlag. 1987

 

Therapie:

Treten nach der Aura starke Kopfschmerzen auf, dann kann man zu Aurabeginn verordnete Medikamente (z.B.: Paspertin und Aspirin, Triptane) nehmen. Bei häufigen Anfällen können Betablocker als Prophylaxe verschrieben werden.
Sehr gute Erfahrungen gibt es mit Akupunktur und klassischer Homöopathie. Die Anfälle werden seltener, schwächer und hören nach einiger Zeit der Behandlung ganz auf. Graphit ist homöopathisch eines der Mittel bei Flimmern vor Kopfschmerzen. Da es sich aber um eine chronische Krankheit handelt (weil sie immer wiederkommt), sollte die Verordnung erst nach einem sehr ausführliches Gespräch mit einem dipl. homöopathischen Arzt / Ärztin getroffen werden!


So kann ein Flimmerskotom nach einem hellen Licht auftreten. Es beginnt zentral oder seitlich.

 

Diese so genannten "Flimmerskotome" werden wegen der Ähnlichkeit zu den zackigen Befestigungsanlagen früherer Zeiten auch als "Fortifikationsmuster" bezeichnet.

 

Tipps:
-Flimmern wartet man am besten 20 Minuten ab. NICHT Autofahren. Die Wahrnehmung ist stark eingeschränkt! Keine Angst, meist tritt es erst in Ruhe nach der Anspannung auf.


-Unter anderem kann grelles Licht ein Auslöser sein.


-Die Akupressurpunkte Galle 3 (an der Schläfe), oder 3E 4: Handwurzel/ Handrücken in Verlängerung des Ringfingers können zur Linderung massiert werden, ersetzen aber keine ärztliche Therapie

aus: Topographia Austriae inferioris von Georg Matthaeus Vischer 1672

 

Eine berühmte Leidtragende dieser Aura ist Hildegard von Bingen, die die Auren als Visionen positiv bewertete:
Sie zeichnete die hellen Lichtpunkte als Sterne oder flammende Augen. Die Fortifikationsmuster kombiniert sie in der Handschrift "Scivias" ("Wisse die Wege") 1180 zum Gebäude des Heils und beschreibt die Befestigungsanlagen als "Aedificium", der stadt Gottes:

 


Disclaimer: sämtliche Mitteilungen dienen der Vorabinformation und der Nachlese, ersetzen aber keinesfalls eine augenärztliche Begutachtung und Therapie. Sie stellen keine Anregung zur Selbsttherapie dar! Die Informationen sind möglichst umfassend und dennoch vereinfacht, aber nicht vollständig. Für Mißverständnisse, oder daraus resultierenden Fehl- oder Selbstbehandlungen kann keinerlei Haftung übernommen werden!

Top

Oberarzt Dr. med. univ. Jörg Hildebrandt | j.hildebrandt@telering.at