Blepharospasmus

Es handelt sich um eine ein - oder beidseitige Erkrankung, bei der es zu unwillkürlichem Zusammenkneifen der Augen oder sogar des Gesichtes und darüber hinaus kommt. Mitunter sind die Episoden seltener oder diskret, was die Diagnosestellung verschleiert und verzögert.

Gleichzeitig besteht meist das Symptom des Trockenen Auges.

Die Patienten sind durch diese Nervenstörung massiv am Schauen behindert und psychisch sehr belastet.

Selten ist die Ursache eine am Nerven aufliegende Gefäßschlinge die mittels Operation nach Janetta behandelt werden kann.

Die Therapie der Wahl ist das vorsichtig dosierte unterspritzen mit sehr geringen Mengen Botulinus Toxin, das auch in der kosmetischen Faltenbehandlung zur Anwendung kommt.

 

 

"Charakterkopf" von Franz Xaver Messerschmidt (1736-1783) aus dem Österr-Deutschen. Barock.

Botulinus Toxin blockert Rezeptoren und führt für 2-3 Monate zur Entspannung der Muskeln, dann muss es erneut gespritzt werden. Die Patienten nehmen sehr gerne die kleinen Einstiche in kauf für die sehr massive Entlastung ihrer Beschwerden. Diverse Augentropfen gegen das Trockenheitsgefühl, Akupunktur, Homöopathie können unterstützend eingesetzt werden.

 


Disclaimer: sämtliche Mitteilungen dienen der Vorabinformation und der Nachlese, ersetzen aber keinesfalls eine augenärztliche Begutachtung und Therapie. Sie stellen keine Anregung zur Selbsttherapie dar! Die Informationen sind möglichst umfassend und dennoch vereinfacht, aber nicht vollständig. Für Mißverständnisse, oder daraus resultierenden Fehl- oder Selbstbehandlungen kann keinerlei Haftung übernommen werden!

Top

Oberarzt Dr. med. univ. Jörg Hildebrandt | j.hildebrandt@telering.at